Dresden > In einem Monat eröffnet in Dresden Deutschlands bedeutendste Frühlingsblumenschau
Canonical URL

Aktuell

In einem Monat eröffnet in Dresden Deutschlands bedeutendste Frühlingsblumenschau

Susann Schädlich

  • 140129-DRESDEN-3-Floristinnen_
    Foto: Dietrich Flechtner
    Die angehende Floristin Michaela Jankowiak wird bald als eine von vielen die Blumen für den "Dresdner Frühling" zurecht zupfen.
Auch wenn es beim Blick aus dem Fenster schwer vorstellbar scheint: In knapp fünf Wochen beginnt aus Meteorologen-Sicht der Frühling. Zwar wird die volle Blütenpracht der grünen Jahreszeit Ende Februar noch nicht Einzug in die Landeshauptstadt gefunden haben. Doch genau dann ist es für Floristen, Kalligraphen, Gärtner sowie Licht- und Klangdesigner Zeit, mit dem "Frühling im Palais" den Winter zu verabschieden. Die bedeutendste Frühlingsblumen-Ausstellung Deutschlands im barocken Palais des Dresdner Großen Garten wird in diesem Jahr unter dem Motto "Poesie in Blüten und Schrift" stehen. Knapp einen Monat vor Schau von 28. Februar bis 9. März nehmen die Ideen der Veranstalter so langsam reale Formen an.

Auf den 1400 Quadratmetern sollen die Besucher das Lebensprinzip, dargestellt anhand von über 42 000 Blumen, Blüten und Blättern, nicht nur sehen, sondern auch riechen können. In verschiedenen Räumen zu den Themen Erde, Kraft, Treiben, Wachsen, Erblühen, Schönheit und Vergehen zeichnen die Künstler verschiedenste Stimmungsbilder. Das Konzept stammt aus der Feder der Grafikdesignern Bea Berthold. "In der Mitte des Raumes soll sich über zwei Etagen ein riesiger DNS-Strang aus Blüten erstrecken", verrät Denise Karsten, Bereichsleiterin des Dresdner Instituts für Floristik schon einmal vorab.

Bereits seit vergangenem Jahr beschäftigt sie das Mammutprojekt "Dresdner Frühling". Die ersten Planungen begannen bereits im Februar 2013, seit Herbst wachsen und gedeihen die ersten Blumenzwiebeln für die Schau. 30 Gärtnereien arbeiten am Gelingen der Ausstellung. Zudem unterstützen zahlreiche Floristen vom Dresdner Institut für Floristik und der Floristenschule Johanne Carnée den "Dresdner Frühling". Derzeit arbeiten die Beteiligten emsig an den Requisiten. "Wir Floristen sind erst kurz vor Ausstellungseröffnung so richtig dran. Einige Blumen sind nach Anschnitt nur fünf bis sechs Tage haltbar", erklärt Karsten.

Mit dem "Frühling im Palais" knüpft der Landesverband Gartenbau e.V. übrigens an eine langjährige Dresdner Tradition an. Bereits 1828 gab es im Palais im Großen Garten die "Erste öffentliche Ausstellung seltener Früchte und Gewächse". 1907 kamen über 250 000 Besucher aus dem In- und Ausland, um die 3. internationale Gartenbauausstellung Dresden zu sehen. Nach der Wende lebte die Tradition 2006 mit dem "Frühling im Palais" im Zwei-Jahres-Rhythmus auf. Zur diesjährigen Schau werden 30 000 Besucher erwartet.



"Dresdner Frühling im Palais", 28. Februar bis 9. März, täglich 9 bis 20 Uhr, im Palais im Großen Garten; Preise: Erwachsene 8 Euro, Ermäßigungsberechtigte 6 Euro.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 29.01.2014.
© DNN-Online, 29.01.2014, 09:52 Uhr
Canonical URL

Suche in Dresden

Weitere Meldungen

Weitere Videos

Weitere Fotos

Oops die Fehlerbox

Ihre Meinung ist uns wichtig

Sollten Sie einen Fehler gefunden oder eine Anmerkung für uns haben, sind wir dankbar für alle Hinweise. Schicken Sie uns eine E-Mail an:

desk@dnn-online.de